Schriftgröße: + -
Home > Welt > ARTE Reportage

ARTE Reportage

Das internationale Nachrichtenmagazin. Jeden Samstag um 17.05 Uhr. Im Wechsel moderiert von Andrea Fies und William Irigoyen.

> ARTE Reportage > Syrien: Kämpfer für die Freiheit

Samstag 11. Februar 2012 um 18.20 Uhr - 15/03/12

Syrien: Kämpfer für die Freiheit

Von Sofia Amara - ARTE GEIE / Magneto Presse - Frankreich 2012

Homs ist seit Wochen von Panzern umzingelt. Die Regierungs-Armee versucht mit allen Mitteln, die Stadt zu isolieren, das Herz der Revolte Syriens vom Rest des Landes abzuschneiden. In Homs ist das Viertel Baba Amr fest in der Hand der «Freien Syrischen Armee».

Previous imageNext image
Im Dezember war Sofia Amara bei der «Freien Armee» in Homs. Sie erlebte den Kriegsalltag dieser Männer, die ihr Leben dafür einsetzen, das Regime Assad und seine Mörder in Uniform zu stürzen.

Abdelrazzak Tlass, ein Leutnant aus der regulären Armee, 25 Jahre alt, ist ihr Anführer. Er war einer der ersten, die aus der Armee von Assad desertierten. Sein Onkel war einmal Verteidigungsminister von Syrien und er, ein junger Sunnit, ist zur Ikone des Widerstands gegen die Diktatur geworden. 600 Widerständler stehen in Baba Amr unter seinem Kommando, sagt er.

Es ist das erste Mal überhaupt, dass eine Kamera aus dem Westen in Baba Amr drehen durfte: Sofia Amara war bei den Kämpfen dabei, zeigt uns, wie die Widerständler von außen mit Nahrung, Waffen und Munition versorgt werden. Und sie wurde Zeuge bei den Verhandlungen mit dem Regime – dem Austausch iranischer Gefangener, um Zugeständnisse zu ertrotzen.

Hinter all dem Blutvergießen steckt auch ein Konflikt der Religionen, zwischen der sunnitischen Mehrheit in Syrien und den Alawiten, der Minorität, die die Macht im Land noch immer eisern umklammert.

ARTE Reportage
Freitag 17. Februar 2012 um 10.40 Uhr
Keine Wiederholungen
(Frankreich, 2012, 52mn)
ARTE

Erstellt: 10-02-12
Letzte Änderung: 15-03-12