Schriftgröße: + -
Home > Film > Stummfilm > Der Student von Prag > Stummfilm live: "Der Student von Prag" von Hanns H. Ewers

Stummfilm

Die Cinémathèque Française ehrt Jean Epstein mit einer Retrospektive.

Stummfilm

26/04/13

Stummfilm live: "Der Student von Prag" von Hanns H. Ewers

Erstaufführung der restaurierten viragierten Filmfassung mit der Originalmusik von Josef Weiss


Das Filmkonzert zum 100. Jubiläum der Filmpremiere fand am 15. Februar 2013 in der Volksbühne in Berlin statt. Es spielte das Orchester Jakobsplatz, München, unter der Leitung von Daniel Grossmann.
ARTE zeigt die rekonstruierte Fassung als TV-Premiere am 16. April 2013!

Previous imageNext image
Der Student von Prag (D 1913) zählt zu den ersten Kunstfilmen der deutschen Filmgeschichte und zeigt die besondere Affinität des Stummfilmkinos zu Geschichten der ‚schwarzen Romantik’: Der Student Balduin verkauft sein Spiegelbild an den geheimnisvollen Wucherer Scapinelli und wird zum Schluss selbst Opfer des makabren Handels. Dieser Stoff wurde mehrere Male verfilmt, hier ist nun die früheste Filmversion in den suggestiven Viragen historischer Nitro-Kopien zu sehen, die die Grundlage der aktuellen Restaurierung des Filmmuseums München waren.

Zu diesem zauberhaften Film schrieb der Klaviervirtuose und Liszt-Schüler Josef Weiss eine Originalmusik; sie hat sich als Klavierauszug erhalten. Der wiederum wurde von dem Mainzer Komponisten Bernd Thewes auf die restaurierte Filmfassung hin eingerichtet und für Kammer-ensemble neu instrumentiert.
Entstanden ist dadurch ein hoch spannendes Werk mit manchen Referenzen zu Alban Berg. Aufgeführt wird die neue Filmmusikfassung vom Orchester Jakobsplatz, das sich auf die Pflege des Musikerbes jüdischer Komponisten spezialisiert hat.

Eine Koproduktion von ZDF/ARTE und Filmmuseum München.
Ein Filmkonzert zum 100. Jubiläum der Filmpremiere. Die TV-Premiere auf ARTE am 16. April 2013!


Erstellt: 29-03-12
Letzte Änderung: 26-04-13