Schriftgröße: + -
Home > Der Erste Weltkrieg > TV-Programm > Schwerpunkt Erster Weltkrieg

28/07/05

Schwerpunkt Erster Weltkrieg

Der Ausbruch des Ersten Weltkrieges hat sich 2004 zum 90. Mal gejährt. Was als kriegerische Auseinandersetzung europäischer Nationen begann, weitete sich schon bald zum ersten weltweiten Krieg der Geschichte aus. Erst die Unterzeichnung des Waffenstillstandes am 11. November 1918 beendete diesen Krieg. Vor allem in Frankreich ist er nach wie vor ein bedeutender Gedenktag.

In einem Schwerpunkt erinnert ARTE an die Grauen des Ersten Weltkriegs: Der Themenabend Heldentod untersucht den Mythos des ehrenvollen Opfertodes für das Vaterland, die Dokumentation "Der Soldat, der sein Gedächtnis" verlor erzählt die Geschichte des insbesondere in Frankreich berühmten Soldaten, der ohne Erinnerung an seine Identität aus dem Ersten Weltkrieg nach Hause zurück kehrt und die Spielfilme "Feindliche Waffenbrüder" und "Johnny zieht in den Krieg" vermitteln eindrucksvoll Brutalität und Absurdität des Krieges.

Die Sendungen:

Themenabend: Heldentod

Heldentod - Der Mythos vom schönen Sterben
Dokumentation von Gorch Pieken und Sönke el Bitare. Erstausstrahlung

Im Westen nichts Neues
Spielfilm von Lewis Milestone

Feindliche Waffenbrüder
Fernsehlfilm von Jean-Louis Lorenzi

Der Soldat, der sein Gedächtnis verlor
Dokumentation von Joël Calmettes. Erstausstrahlung

Johnny zieht in den Krieg
Spielfilm von Dalton Trumbo

Erstellt: 29-10-04
Letzte Änderung: 28-07-05