Schriftgröße: + -
Home > Welt > Philosophie > Diese Woche

Philosophie

Klicken Sie hier, um zum Dossier zu gelangen.

Philosophie

Raphaël Enthoven empfängt Anne Amiel - 21/05/10

Philosophie – Lüge




Sie können die Sendung 7 Tage lang nach der Ausstrahlung sehen!



Ihr sollt nicht stehlen noch lügen, heißt es in der Bibel. Und bekanntlich haben Lügen kurze Beine ... Doch in manchen Situationen wird die Wahrheit zum Verrat, während eine Lüge Leben retten kann. Beispiele dafür kennt die Geschichte viele, zum Beispiel Menschen, die Widerstandskämpfer vor den Nazischergen versteckten.
Kant schrieb dazu in seinem Text "Über ein vermeintes Recht aus Menschenliebe zu lügen": "Die Wahrheit zu sagen, ist also eine Pflicht, aber nur gegen denjenigen, welcher ein Recht auf die Wahrheit hat. Kein Mensch aber hat ein Recht auf eine Wahrheit, die anderen schadet."
Ob in die Welt gesetzte Gerüchte, Notlügen oder politische Manipulation - die Lüge hat viele verschiedene Gesichter. Über all diese Aspekte diskutiert Raphaël Enthoven mit seinem Gast Anne Amiel, Literaturdozentin am Lycée Thiers in Marseille.

Philosophie
Dokumentationsreihe, Frankreich 2010, ARTE F, Synchronfassung, Stereo
Regie: Philippe Truffault
Vorgestellt und hinterfragt werden Thesen zur Lüge von Hannah Arendt (Wahrheit und Lüge in der Politik), Kant (Die Grundlegung zur Metaphysik der Sitten) sowie Benjamin Constant (Des réactions politiques, 1797). Außerdem kommen Beispiele aus der Politik und Weltgeschichte zur Sprache wie der Beginn des ersten Irakkriegs, der 11. September oder auch die Mondlandung. Und zuletzt wirft die heutige Sendung einen Blick in die Filmgeschichte und nimmt Alfred Hitchcocks Film "Im Schatten des Zweifels" genauer unter die Lupe.

Die Erkenntnis des heutigen Streifzugs durch die Philosophie: Letztendlich kommt es nur darauf an, im richtigen Moment das Wahre vom Falschen zu unterscheiden und sich eine eigene Meinung zu bilden. Und das ist, selbst wenn man alle Zweifel ausräumt, nicht immer ganz einfach.



LITERATUR ZUR SENDUNG:


Molière, Der Menschenfeind, Reclam 1993
Benjamin Constant und der liberale Verfassungsstaat : politische Theorie nach der Französischen Revolution / Florian Weber, Wiesbaden : Verlag für Sozialwissenschaften, 2004.
Kant, Immanuel: Über ein vermeintes Recht aus Menschenliebe zu lügen, Kants gesammelte Schriften, herausgegeben von der Preussischen Akademie der Wissenschaften, Berlin, Walter de Gruyter, 1902-1983, vol. VIII, 427
Jacques Juilliard, Les poisons de la mémoire, Le Nouvel Observatoire, 22 décembre 2005

Philosophie
Samstag 29. Mai 2010 um 00.40 Uhr
Keine Wiederholungen
(Frankreich, 2009, 26mn)
ARTE F

Erstellt: 29-06-09
Letzte Änderung: 21-05-10