Schriftgröße: + -
Home > Kultur > Tracks

Tracks

Tracks, das Magazin für Popkultur ! Themenvorschau und Archiv, Bonusmaterial und Links zu den Themen der Sendungen.

> > Baudrillard im Erregungszustand

Tracks

Tracks, das Magazin für Popkultur ! Themenvorschau und Archiv, Bonusmaterial und Links zu den Themen der Sendungen.

Tracks

Philosophischer Porno - 17/04/12

Oliver Rihs

Wie verkaufen sich sperrige Gedankengänge heutzutage am besten? Wie immer: mit Sex. Dachte sich auch der Schweizer Regisseur Oliver Rihs und hat einen philosophischen Porno gedreht. Schließlich interessiert er sich seit seiner Pubertät für beides. Und so wird in seinem Film ‚Hasenhimmel‘ nicht nur fleißig zitiert…

Previous imageNext image
Die Reportage (wieder)sehen

Schräg perückte, leicht bekleidete Sexsternchen ficken und philosophieren sich durch einen Film. Und zwar mit Inspiration von Jean Baudrillard. Der hat mal gesagt: „Wenn die Wahrheit da ist, wo nichts mehr verborgen bleibt, dann ist die Pornographie wohl wahrer als die Wahrheit!“ Der Schweizer Filmemacher Oliver Rihs hat sich das hinter die Ohren geschrieben und den Philoporno ‚Hasenhimmel‘ gedreht.

Oliver Rihs
Für mich war schon der Entstehungsprozess vielleicht fast noch interessanter als das Endresultat . Ich hab dann gemerkt, dass es sehr unterschiedlich bei den drei Darstellern ankam, also dass die Paula, die Dunkelhaarige, sehr bewandt ist auch mit Philosophie, mich teils sogar korrigiert hat und gewisse Dialogpassagen mit mir unbedingt ändern wollte. Und am Abend nach dem Dreh saßen wir wirklich oft zusammen und haben philosophiert. Und das fand ich schon ziemlich heiß, mal mit Pornodarstellern philosophieren zu können.

Oliver Rihs - "Hasenhimmel"




Oliver Rihs über Sex im Film




Auch sonst beschäftigt sich Oliver Rihs mit den Irrungen und Wirrungen des Gefühls- und Geschlechtslebens, zumeist dem der Berliner. Berlin ist die Wahlheimat von Rihs, dort kennt er sich aus. Nimmt ihm nur nicht jeder ab.

Oliver Rihs
Mir wurde da teils vorgeworfen, von irgendwelchen Stuttgarter Feuilletonisten, dass das überhaupt nicht Berlin sei, dass das klischiert sei. Aber ich lebe inmitten dieser Stadt, in Kreuzberg, ich bin täglich mit diesen Leuten hier zusammen und vor allem die Leute hier finden, es sei unglaublich authentisch Berlin.



Und so packt Oliver Rihs seine Stoffe bevorzugt aus seinem Kreativzentrum in Kreuzberg heraus an. Raus gekommen sind saukomische Episodenfilme wie ‚Schwarze Schafe‘ über das krude Leben der Großstädter.

Oliver Rihs - "Schwarze Schafe"



Weiteres beliebtes Filmthema bei Oliver Rihs -  die Schwierigkeit des Partnerfindens wie in ‚Dating Lancelot‘. Sex ist auch darin ein Thema. Zum Beispiel: Das krasseste Rollenspiel von dem man je gehört hat: Sich als Lämmchen vom Metzgergesellen durch die Wohnung jagen lassen. TRACKS hat alle Angst vor Fleischermessern abgelegt und den provokanten Regisseur in Berlin getroffen. Määääah.


Oliver Rihs - "Dating Lanzelot"





Trackslist

“Mondays” von FM Belfast  (Morr Music)          

Links


Schwarze Schafe
Dating Lanzelot
Port au Prince

Tracks
Freitag 20. April 2012 um 00.55 Uhr
Keine Wiederholungen
(Deutschland, 2012, 52mn)
BR

Erstellt: 26-03-12
Letzte Änderung: 17-04-12