Schriftgröße: + -
Home > Film > Kurzschluss

KurzSchluss

"KurzSchluss - Das Magazin" zeigt die neuesten Kurzfilme aus aller Welt - und wirft einen Blick hinter die Kulissen: mit Porträts, Drehberichten, aktuellen Festival- und Filmtipps und vielen spannenden Interviews.

> Kurzschluss #593 > Making of: "Raju"

Samstag, 29. Juni 2012 ab 00.15 Uhr - 25/06/12

Making of: "Raju"

Previous imageNext image
Ein deutsches Ehepaar reist nach Kalkutta, um ein indisches Kind zu adoptieren. Doch vor Ort müssen sie erfahren: Der vierjährige Raju ist gar kein Waise sondern das Opfer von illegalem Kinderhandel. Der Kurzfilm „Raju“ erzählt den Konflikt der Adoptiveltern (in den Hauptrollen Wotan Wilke Möhring und Julia Richter) ganz ohne moralischen Zeigefinger. Ist es richtig, den Jungen aus der Armut heraus und mit nach Deutschland zu nehmen? Oder muß man ihm eine Chance vor Ort ermöglichen?

Raju“ (2010) ist der Diplomfilm von drei Absolventen der Hamburg Media School: Max Zähle (Regie), Sin Huh (Kamera) und Stefan Gieren (Produktion).

Auf internationalen Festivals gewannen sie mit ihrem Kurzdrama bereits mehr als 30 Preise und zweimal schafften sie es sogar bis nach Hollywood: 2011 wurde Raju mit dem „Student Academy Award“ ausgezeichnet und im Februar 2012 für den Oscar in der Sparte „Live Action Shorts“ nominiert.

Anlässlich der Ausstrahlung von „Raju“ in KURZSCHLUSS spricht der Regisseur Max Zähle über die Entstehung des Films. Er schildert auch, wie er den talentierten Kinderdarsteller Krish Gupta gefunden hat. In seiner Rolle als „Raju“ stand der Junge zum ersten Mal vor der Kamera.

Links:



Hilfsorganisationen in Kalkutta


Der TV-Beitrag




Der Web-Bonus




Die Filme der Woche


"Raju" von Max Zähle

Montag, 25.2. um 05.05 Uhr

Ein deutsches Ehepaar adoptiert in Kalkutta ein indisches Waisenkind.


"(Die Bedeutung der) Haare"

Freitag, 06.7. um 04.30 Uhr

Christina Höglund schildert, was der Verlust ihrer Haare in ihr ausgelöst hat.



KurzSchluss - Das Magazin
Freitag 29. Juni 2012 um 00.10 Uhr
Keine Wiederholungen
(Deutschland, 2012, 54mn)
WDR

Erstellt: 02-06-12
Letzte Änderung: 25-06-12