Schriftgröße: + -
Home > Welt > ARTE Reportage

ARTE Reportage

Das internationale Nachrichtenmagazin. Jeden Samstag um 17.05 Uhr. Im Wechsel moderiert von Andrea Fies und William Irigoyen.

> ARTE Reportage > Libyen: Sirte - Stadt der Besiegten

Samstag, den 12. Mai 2012 um 18.20 Uhr - 10/05/12

Libyen: Sirte - Stadt der Besiegten

Von Sophie Nivelle-Cardinale, Ivan Frohberg-Glevarec und François-Xavier Couture – ARTE GEIE / Camicas Productions – Frankreich 2012

Nach neun Monaten erbitterter Kämpfe besiegten die libyschen Rebellen Ende Oktober vergangenen Jahres ihren Diktator: Sirte, der Geburtsort des Obersten Muammar al-Gaddafi war die letzte Bastion seiner Getreuen. Mit Hilfe der NATO und massiven Luftangriffen zwangen die Rebellen die Stadt und ihre Verteidiger in die Knie.

Previous imageNext image
Am Ende der Kämpfe war Gaddafi tot und Sirte eine Stadt, die in Trümmern lag – ein Symbol des Sieges über den Diktator und heute die „Stadt der Besiegten“. Die Arte-Reporter wollten wissen, wie die Menschen in Sirte heute leben, vier Monate nach dem Sturz Gaddafis und ein Jahr nach dem Beginn des arabischen Frühlings in Libyen.

Das Krankenhaus liegt zur Hälfte in Ruinen: Hier bemühen sich vor allem ausländische Krankenschwestern um eine wenigstens grundlegende medizinische Versorgung. Bezahlt werden sie dafür nicht und eine Rückkehr in ihre Heimat scheint zurzeit unmöglich.
Und jeden Tag kommen neue Opfer des Krieges, vor allem Kinder, beim Spielen verletzt von den Waffen, die noch immer überall in den Straßen herumliegen: Minen, Raketenwerfer, die Überreste der gewaltigen Arsenale Gaddafis.

An der Universität halten sie schon wieder Vorlesungen, in einem äußerst angespannten Klima. Bewaffnete Männer von islamistischen Milizen patrouillieren dort, sie regeln den Zugang zu den Hörsälen, sorgen für eine Ordnung auf ihre Weise. Auch in den Gefängnissen herrschen sie. In Sirte wird sich entscheiden, ob das libysche Volk bereit ist, die Sünden von gestern für eine bessere und gemeinsame Zukunft zu vergeben.


ARTE Reportage
Freitag 18. Mai 2012 um 10.30 Uhr
Keine Wiederholungen
(Frankreich, 2012, 52mn)
ARTE

Erstellt: 10-05-12
Letzte Änderung: 10-05-12