Schriftgröße: + -
Home > Film > Kurzschluss

KurzSchluss

"KurzSchluss - Das Magazin" zeigt die neuesten Kurzfilme aus aller Welt - und wirft einen Blick hinter die Kulissen: mit Porträts, Drehberichten, aktuellen Festival- und Filmtipps und vielen spannenden Interviews.

> "Hallo, ich heiße Olga" von Tatiana Korol

17/07/12

Kurzspielfilm - "Hallo, ich heiße Olga" von Tatiana Korol

Ein alternder österreichischer Playboy reist in die Ukraine, um dort eine "willige" Frau kennenzulernen. Olga erfüllt seine Erwartungen allerdings nicht ganz…

Franz, ein in die Jahre gekommener Playboy, hat von den österreichischen Frauen und deren Ansprüchen ein für alle Mal die Nase voll. Im Internet findet er auf der Seite einer Partnervermittlung Olga aus der Ukraine. Wenig später sitzt er im Zug nach Kiew und freut sich auf ein unproblematisches erotisches Abenteuer. Aber die erste Begegnung mit Olga verläuft anders als geplant: Etwas runder als auf dem Foto ist sie, und auch wenn sie die von Franz überreichte Reizwäsche annimmt, will sie sie doch nicht gleich ausprobieren. Franz hofft auf den nächsten Tag. Tatsächlich scheint Olga beim zweiten Treffen williger zu sein, dennoch springt der Funke nicht über. Da entdeckt Franz zu allem Überfluss auch noch, dass Olga eine Tochter hat. Fortan hat er nur noch einen Gedanken – er will zurück nach Hause. Doch dann ist er gezwungen, auf die Kleine aufzupassen, als Olga dringend das Haus verlassen muss…

Tatiana Korol ist in Kasachstan geboren und aufgewachsen, zog aber im Alter von elf Jahren mit ihrer Familie nach Deutschland. Nach dem Abitur am Humboldt-Gymnasium in Ulm zog sie nach Berlin, wo sie als Schauspielerin an mehreren Theatern tätig war. 2004 zog sie schließlich nach London und machte dort am College of Communication ihren Bachelor in Film- und Fernsehwissenschaften, für den sie den Abschlussfilm "Akbulak – Der weiße Frühling" drehte, der ebenfalls auf ARTE zu sehen war. Im Januar 2009 begann Tatiana Korol ihr Aufbaustudium an der Londoner Film and Television School im Fach Regie.

Hallo, ich heiße Olga
Sonntag 29. Dezember 2013 um 05.55 Uhr
Keine Wiederholungen
(Großbritannien, Deutschland, 2011, 50mn)
ARTE F

Erstellt: 16-07-12
Letzte Änderung: 17-07-12