Schriftgröße: + -
Home > Film > Kurzschluss

KurzSchluss

"KurzSchluss - Das Magazin" zeigt die neuesten Kurzfilme aus aller Welt - und wirft einen Blick hinter die Kulissen: mit Porträts, Drehberichten, aktuellen Festival- und Filmtipps und vielen spannenden Interviews.

> "Die schlafende Stadt" von Sébastien Betbeder

12/06/12

Kurzspielfilm - "Die schlafende Stadt" von Sébastien Betbeder

Auf einer Party in einer Pariser Wohnung lernt Théodore Anna kennen. Sie verlassen gemeinsam die Feier und schlendern durch die Stadt. Am Parc des Buttes-Chaumont klettern sie über den Zaun und verbringen ihre erste gemeinsame Nacht…

Previous imageNext image
Théodore und Anna lernen sich auf der Feier eines gemeinsamen Bekannten kennen. Die Chemie zwischen den beiden stimmt, und sie beschließen, die Party gemeinsam zu verlassen. Auf ihrem Spaziergang durch das nächtliche Paris kommen sie am Parc des Buttes-Chaumont vorbei. Spontan klettern sie über den Zaun und erkunden den Park. Schließlich verbringen sie die ganze Nacht dort – die erste von vielen, denn Théodore scheint es unweigerlich zum Park hinzuziehen. Wie ein Süchtiger muss er jede Nacht in ihn zurückkehren. Anfangs teilt Anna seine Faszination und die beiden führen nachts eine parallele Existenz. In einem verlassenen Parkwächter-Häuschen schlagen sie ihr Lager auf. Doch allmählich beginnt Anna sich Fragen zu stellen, zu ihrer Beziehung und der Bedeutung des Parks. Ein schockierendes Erlebnis nimmt ihr die Entscheidung ab, ob sie sich weiterhin mit Théodore treffen soll.

Sébastien Betbeder wurde 1975 in Pau in den französischen Pyrenäen geboren. Nach seinem Abschluss an der Kunsthochschule von Bordeaux begann er eine Ausbildung am Studio für zeitgenössische Kunst Le Fresnoy. Im Anschluss realisierte er mehrere Kurzfilme, darunter "Nu devant un fantôme" (2004), "Les mains d’Andréa" (2006), "La vie lointaine" (2008) und "Yoshido" (2010). Sein erster Spielfilm "Nuage" (Wolke, 2007) lief im Wettbewerb des Filmfestivals von Locarno.

Die schlafende Stadt
Sonntag 9. März 2014 um 03.25 Uhr
Keine Wiederholungen
(Frankreich, 2011, 60mn)
ARTE F

Erstellt: 10-06-12
Letzte Änderung: 12-06-12