Schriftgröße: + -
Home > Welt > 28 Minuten

Von Montag bis Freitag um 23.30 Uhr

Elisabeth Quin und ihr Team setzen sich mit tagesaktuellen Ereignissen auseinander. .

> Heute Abend > Körperverschönerung – wie weit kann man gehen?

Von Montag bis Freitag um 23.30 Uhr

Elisabeth Quin und ihr Team setzen sich mit tagesaktuellen Ereignissen auseinander. .

Von Montag bis Freitag um 23.30 Uhr

Die Sendung vom 10. Januar um 1.35 Uhr - 19/01/12

Körperverschönerung – wie weit kann man gehen? - 28 Minuten

Mit Charlotte Rampling



Die minderwertigen Silikonkissen der französischen Firma Poly Implant Prothèse (PIP) haben eine Debatte über die Sicherheit von Gesundheitsprodukten ausgelöst. Unsere Moderatorin Elisabeth Quin nimmt dies zum Anlass, um mit den Studiogästen über  „Körperverschönerung – wie weit kann man gehen? »zu diskutieren.

Gast der Sendung ist die britische Schauspielerin Charlotte Rampling, bekannt durch erfolgreiche Filmen wie « Swimming Pool », « Lemming » und « Basic Instinct 2 ». Durch ihre Tätigkeit als Schauspielerin wird sie immer wieder mit Schönheitsidealen konfrontiert und kennt den Wunsch ihrer Kolleginnen nach ewiger Schönheit. Ein Wunsch, der auch vor chirurgischen Eingriffen nicht haltmacht, wenn es denn der Karriere dient. Charlotte Rampling ist dagegen eine Verfechterin der natürlichen Schönheit. Gegen chirurgische Eingriffe spricht sich auch unser französischer Studiogast Lydia Guirous aus. Sie ist Vorsitzende des « Club Future au féminin », der sich für die Gleichbereitung von Frauen einsetzt.

Unterstützt wird Elisabeth Quin von zwei Experten: dem Philosophen Ruwen Ogien und dem Mathematiker Cédric Villani.

Unsere Chronistin Diane Lisarelli stellt uns im Anschluss den Künstler Sascha Nordmeyer vor, der in seinen außergewöhnlichen Werken Prothesen verwendet.

Entdecken Sie auch unsere Rubrik « Zeit im Wandel », die einen Blick auf den Ursprung der plastischen Chirurgie wirft.



Erstellt: 05-01-10
Letzte Änderung: 19-01-12