Schriftgröße: + -
Home > Welt > Babel Caucase 2010 > Die Reportagen > Die Karawane 2007

ARTE Journal, August 2010 - 23/09/10

Karawane für Kultur und Freundschaft: Kaukasusreise 2007

Es ist ein eigentlich utopisches Projekt, das 2007 realisiert wurde: Die Karawane "Babel Caucase" zog tatsächlich los in Paris. Ihr Ziel war Tschetscheniens kriegsverwüstete Hauptstadt Grosny.

Auf die Reise begaben sich 60 Künstler, Filmleute, Köche und Zirkusartisten. Unterwegs machten sie an vielen Stationen halt. Sie brachten Kultur und Freundschaft zu Flüchtlingen und in umkämpfte Gebiete. Die Einreise nach Tschetschenien wurde ihnen aber von den russischen Behörden verwehrt. So trafen sie tschetschenische Flüchtlinge im Pankissi-Tal, das zu Georgien gehört, und in Polen, wo sie in Lagern leben. Die Reportage zeigt die wichtigsten Stationen der Karawane Babel Caucase 2007.

Reportage


Erstellt: 31-08-10
Letzte Änderung: 23-09-10