Schriftgröße: + -
Home > Kultur > Fashion Weekend > Fashion Weekend auf ARTE > 03.03: Jürgen Teller - Fotograf

Fashion Weekend

Klicken Sie hier, um zum Dossier zu gelangen.

Fashion Weekend

Samstag, 3. März um 22.55 Uhr - 12/02/13

Jürgen Teller - Fotograf

ERSTAUSSTRAHLUNG. Mit seinen authentischen, ungeschönten Bildern hat Jürgen Teller die Modefotografie revolutioniert. Und seine Porträts von Björk, Elton John, Simply Red, Kurt Cobain und Kate Moss, letztere fotografierte er zum ersten Mal, als sie erst 15 Jahre alt war, machten ihn weltweit berühmt. Dem Filmemacher Reiner Holzemer gestattete Jürgen Teller exklusiv, ihn bei seiner Arbeit mit der Kamera zu begleiten.


Previous imageNext image

Er zählt zu den erfolgreichsten Modefotografen der Gegenwart. So fotografiert Jürgen Teller seit 20 Jahren die Kampagnen des Modedesigners Marc Jacobs. Gemeinsam haben sie einen unverwechselbaren Stil geprägt. Die Anzeigen kommen ohne gestylte Supermodels in immer gleichen Posen aus. Sie zeigen Persönlichkeiten, Schauspieler, Musiker und Freunde des Designers und des Fotografen.

Jürgen Teller ist auch ein produktiver Kunstfotograf. Neben Selbstporträts, in denen er sich häufig nackt zeigt, fotografiert er hauptsächlich seine Familie und Freunde. In den letzten Jahren hat er sich verstärkt Fotoinszenierungen gewidmet, unter anderem mit Charlotte Rampling und Kristen McMenamy.

Aufgewachsen ist Teller im fränkischen Bubenreuth. In München beginnt er eine Fotografenausbildung. Um der Bundeswehr zu entgehen, zieht er Ende der 80er Jahre nach London. Dort fotografiert er Musiker wie Elton John, Simply Red und die Cocteau Twins für die Zeitgeist-Magazine iD, Face und Arena und für Plattencover. Berühmt wird er unter anderem durch seine Aufnahmen der Band Nirvana und deren Sänger Kurt Cobain.

Mit seiner ersten Frau, der Stylistin Venetia Scott, findet er Zugang zur Modebranche. Früh lernt er das Supermodel Kate Moss kennen, die er zum ersten Mal fotografiert, als sie 15 Jahre alt ist. Der Durchbruch gelingt ihm mit der Bildserie "Versace Heart", die er für das Magazin der Süddeutschen Zeitung Mitte der 90er Jahre realisiert.

Der Dokumentarfilmer Reiner Holzemer durfte Jürgen Teller als Erster bei der Arbeit porträtieren. Er begleitet ihn bei einem Modeshooting mit der Schauspielerin Helena Bonham Carter, bei Aufnahmen mit der britischen Designerin Vivienne Westwood in afrikanischen Slums sowie mit dem britischen Model Lily Cole und dem amerikanischen Magier David Blaine. Außerdem fährt er mit Jürgen Teller nach Bubenreuth. wo er seine Kindheitserinnerungen an den schwierigen Vater schildert. Und dort hat er auch eines seiner wichtigsten Bücher, das "Märchenstüberl", fotografiert.

Filmemacher Reiner Holzemer, der sich einen Namen als Porträtist von Fotografen wie William Eggleston, August Sander und der Agentur "magnum photos" gemacht hat, ist ein sehr intimes Porträt des scheuen Stars der Fotoszene gelungen.

Jürgen Teller
Dienstag 13. März 2012 um 03.35 Uhr
Keine Wiederholungen
(Deutschland, 2011, 43mn)
BR

Erstellt: 08-02-12
Letzte Änderung: 12-02-13