Schriftgröße: + -
Home > Film > Kino auf ARTE > Kino auf Arte > Gefahr und Begierde

Kino auf ARTE - 27/04/12

Gefahr und Begierde

(Lust, Caution)
Spielfilm, China, USA, 2007, ARD, 151 Min.
Regie: Ang Lee, Drehbuch: Wang Hui-Ling, James Schamus, Autor: Eileen Chang, Kamera: Rodrigo Prieto, Musik: Alexandre Desplat, Schnitt: Tim Squyres, Produktion: Haishang Films, Produzent: Ang Lee, James Schamus, Bill Kong
Mit: Tony Leung Chiu-Wai (Mr. Yee), Tang Wei (Wong Chia Chi / Mak Tai Tai), Joan Chen (Yee Tai Tai), Wang Leehom (Kuang Yu Min), Tou Chung Hua (Old Wu)

China während der japanischen Besatzung Ende der 30er Jahre: Eine Gruppe idealistischer Studenten gründet eine Widerstandszelle und versucht, einen gefährlichen Kollaborateur zu töten. Als Lockvogel soll eine junge Frau agieren, die nach dem ersten Scheitern des Anschlags drei Jahre später beim neuen Versuch ein Verhältnis mit dem Opfer eingeht.



Hongkong 1938: Die junge Studentin Wong Chia Chi schließt sich einer Theatergruppe an, die mit propagandistischen Stücken den chinesischen Patriotismus aufrechtzuerhalten sucht. Bald formiert sich aus der Gruppe Studenten eine geheime Widerstandsbewegung, die mit Hilfe falscher Identitäten Informationen über die japanische Besatzungsregierung erspitzeln will.
Zielscheibe der Spionageaktion ist der chinesische Beamte Mr. Yee, der mit den japanischen Invasoren zusammenarbeitet. Wong operiert fortan unter dem Namen Mak Tai Tai und mischt sich langsam unter eine Gruppe von Gesellschaftsdamen rund um Mr. Yees Ehefrau. Bald hat sie dadurch direkten Kontakt zu ihrer Zielperson und beginnt eine Affäre mit dem mysteriösen Mann. Die Operation wird jedoch durch einen Zwischenfall vorzeitig abgebrochen. Erst einige Jahre später, 1941 und dieses Mal in Shanghai, soll Wong ihren Auftrag zu Ende führen.

Mit "Gefahr und Begierde" wechselt Ang Lee wieder einmal die Genres. Nach seinem weltweit gefeierten und ausgezeichneten Liebesdrama "Brokeback Mountain" der zweifache Oscarpreisträger nun mit einem neuen filmischen Highlight.
Tony Leung ("In the Mood for Love", "Chunking Express"), der größte Star des asiatischen Kinos, brilliert in der männlichen Hauptrolle an der Seite von Hollywood-Superstar Joan Chen ("Der letzte Kaiser", "Zwischen Himmel und Hölle", "Golden Gate") und Chinas bekanntestem Pop-Idol Wang Leehom ("Moon Child"). Die optische Opulenz der atmosphärisch dichten Bilder des Kamerakünstlers Rodrigo Prieto werden von der stimmungsvollen Musik des Komponisten Alexandre Desplat unterstrichen. "Gefahr und Begierde" wurde auf den 64. Internationalen Filmfestspielen von Venedig als bester Film mit dem Goldenen Löwen ausgezeichnet. Kameramann Rodrigo Prieto erhielt den Osella-Award für die beste Kamera. Bei den Golden Globes erhielt "Gefahr und Begierde" außerdem eine Nominierung für die Kategorie "Bester fremdsprachiger Film".

Gefahr und Begierde
Dienstag 1. Mai 2012 um 01.55 Uhr
Keine Wiederholungen
(China, USA, 2007, 151mn)
ARD

Erstellt: 27-04-12
Letzte Änderung: 27-04-12