Schriftgröße: + -
Home > Welt > 28 Minuten

Von Montag bis Freitag um 23.30 Uhr

Elisabeth Quin und ihr Team setzen sich mit tagesaktuellen Ereignissen auseinander. .

> Heute Abend > Führt Demokratie zum Politiker-Blabla?

Von Montag bis Freitag um 23.30 Uhr

Elisabeth Quin und ihr Team setzen sich mit tagesaktuellen Ereignissen auseinander. .

Von Montag bis Freitag um 23.30 Uhr

Die Sendung vom 06. Februar um 01.25 Uhr - 28/01/13

Führt Demokratie zum Politiker-Blabla? - 28 Minuten

Mit François Rollin


Sie können die Sendung nach der Ausstrahlung 7 Tage lang auf ARTE +7 wiedersehen.


„In Verbindung mit Kapitel 2, Ergänzung 6a der KN hat die Zollbehörde ferner die sogenannte Schweizer Erläuterung über die Zolltarife publiziert. Demzufolge fallen bestimmte Erzeugnisse, welche während der Herstellung Würzstoffe verabreicht wurden, unter die Wirkung von Kapitel 2, wenn die zum Kapitel zugehörigen Erzeugnisse nicht wesentlich verändert wurden.“ Haben Sie alles verstanden? Der Schweizer Politiker Hans-Rudolf Merz wohl auch nicht, als er diese Rede im Parlament halten sollte.

Und das ist nur eins der vielen Beispiele, die man für die sogenannte Bürokratensprache finden könnte.

 

Um über Einsatz und Wirkung von Floskeln und Phrasen zu sprechen, begrüßt Elisabeth Quin den französischen Autor, Theaterregisseur und Schauspieler François Rollin.

Der Comedian Franck Lepage, ebenfalls zu Gast, führt für uns eine perfekte Rede in Bürokratensprache vor, und der Historiker Christian Delporte erklärt uns die Ursprünge der Floskelsprache und ihre Entwicklung im Laufe der Zeit.

 

In unserer Rubrik „Zeit im Wandel“ ist von George Orwell die Sprache: In seinem berühmten Roman „1984“ erfand er „Neusprech“, eine künstlich veränderte Sprache zur Gedankenkontrolle.




Erstellt: 05-01-10
Letzte Änderung: 28-01-13