Schriftgröße: + -
Home > Welt > 28 Minuten

Von Montag bis Freitag um 23.30 Uhr

Elisabeth Quin und ihr Team setzen sich mit tagesaktuellen Ereignissen auseinander. .

> Heute Abend > Franzosen: Die geborenen Verführungskünstler?

Von Montag bis Freitag um 23.30 Uhr

Elisabeth Quin und ihr Team setzen sich mit tagesaktuellen Ereignissen auseinander. .

Von Montag bis Freitag um 23.30 Uhr

27. Februar um 1.55 Uhr - 28/02/12

Franzosen: Die geborenen Verführungskünstler? - 28 Minuten

Mit André Comte-Sponville


Sie können die Sendung nach der Ausstrahlung 7 Tage lang auf ARTE +7 wiedersehen.


Paris, die Stadt der Liebe. Frankreich, das Land der charmanten, leidenschaftlichen und romantischen Liebhaber.

Aber nicht nur in Deutschland haben wir dieses Bild von unserem Nachbarn. Laut einer Umfrage halten sich 43% der Franzosen selbst für die weltweit größten Romantiker und immerhin noch 38% für die besten Liebhaber.

 

Wie weit ist es also mit dem Klischee, dass Franzosen die geborenen Verführungskünstler sind?

 

Gleich drei Experten hat Elisabeth Quin heute Abend zu sich eingeladen: den französischen Philosophen André Comte-Sponville, Elaine Sciolino, Auslandskorrespondentin der New York Times in Paris und Verfasserin von „La Séduction“ sowie Anne Boulay, Redaktionsleiterin der Zeitschrift „GQ“. Sie wird uns den Hauptdarsteller aus „The Artist“, Jean Dujardin vorstellen, der von ihren Lesern zum „Mann des Jahres 2011“ gewählt wurde.

 

Zudem flirtet unser Neurobiologe Sébastien Bohler mit der Miss Universum 2010 und liefert uns eine interessante Analyse der Vorgänge im menschlichen Hirn, wenn wir verführen wollen. Der Kunstkritiker Jean-Max Colard lässt schließlich seine Blicke über ein Gemälde des französischen Malers Jean-Honoré Fragonard schweifen…

 



Erstellt: 05-01-10
Letzte Änderung: 28-02-12