Schriftgröße: + -
Home > Film > Stummfilm > Filmkonzerte: Stummfilm live > Stummfilm auf ARTE

Stummfilm

Die Cinémathèque Française ehrt Jean Epstein mit einer Retrospektive.

Stummfilm

Stummfilm live - 17/04/14

Das Stummfilm Rendezvous auf ARTE

Ein Schwerpunkt des ARTE Stummfilm-Programms ist die Produktion neuer Musikfassungen, wobei Neukompositionen ebenso auf dem Programm stehen wie die Rekonstruktion und Einspielung originaler Musikfassungen aus der Stummfilmzeit.

Begleitende Live-Aufführungen lassen diese Klassiker und Raritäten der internationalen Filmgeschichte live erleben und an der Faszination "Stummfilm" teilhaben.
Im Januar 2014 zeigte ARTE anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der legendären Fantômas-Reihe die fünf Filme von Louis Feuillade aus dem Jahr 1913 mit live-Musik von Yann Tiersen und Band, aufgezeichnet im Pariser Théâtre du Châtelet!

Am 12. 2. 2014 zeigte ARTE die neue restaurierte Fassung des expressionistischen Meisterwerkes "Das Cabinet des Dr. Caligari". Eine Aufzeichnung der Berlinale-Uraufführung vom 9. 2. 2014 mit der Live-Musik von John Zorn!

Der Stummfilm erzählt seine Geschichten rein visuell. Insofern versteht es sich fast von selbst, dass die auf ARTE gezeigten Stummfilme nur in sorgsam restaurierten Bildfassungen aus dem Bestand internationaler Filmarchive präsentiert werden; damit unterstützt ARTE die Filmarchive und macht ihre Arbeit einem breiteren Publikum bekannt.

Darüber hinaus entstanden Verbindungen zu internationalen Filmfestivals, Filmmuseen und Orchestern. Durch die Vergabe großer Kompositionsaufträge wie auch durch die Zusammenarbeit mit renommierten Ensembles und Orchestern sind eine Reihe vielbeachteter Film-Konzerte zustande gekommen, wie etwa auf der Berlinale, dem Filmfest München oder den Stummfilm-Musiktagen in Erlangen.

Viele der auf ARTE präsentierten oder von ARTE produzierten Film-Musik-Fassungen liegen inzwischen auf DVD vor und bestätigen das qualitätsbewusste Programm. Zu den wichtigsten Kooperationspartnern in diesem Bereich zählen: AbsolutMedien als Produzent der ARTE-Edition sowie die ‚edition filmmuseum’ als joint-venture deutschsprachiger Filmarchive und Partner des Goethe-Institut bei der aktiven Pflege das europäischen Filmerbes.

Stummfilm des Monats April 2014:


"Der Untergang des Hauses Usher" (F 1928) von Jean Epstein. TV-Premiere der restaurierten Version dieser frühen Edgar Allan Poe-Adaption.



FilmKonzert in der Berliner Philharmonie:


"Das Cabinet des Dr. Caligari" (D 1920) von Robert Wiene. Aufzeichnung der Live-Aufführung mit der Musik von John Zorn am 9. 2. 2014 in der Philharmonie Berlin.
TV-Premiere auf ARTE war am 12. 2. 2014 um 23 Uhr!




Erleben Sie mit ARTE Meisterwerke des Stummfilms live:


Im Januar zeigte ARTE die fünf legendären Fantômas-Filme von Louis Feuillade aus dem Jahr 1913 mit Live-Musik von Yann Tiersen! Sehen Sie dazu unsere Sonderseite: fantomas.arte.tv





Im Rückblick



"Die Weber" von Friedrich Zelnik

Dienstag, 28.8. um 00.25 Uhr





Manfred Noa: "Nathan der Weise"

Montag, 31.5. um 00.00 Uhr

Für die zu sehende Fassung von 2009 wurde die Filmmusik neu komponiert und vom Bundesjugendorchester eingespielt.


Erstellt: 17-04-14
Letzte Änderung: 17-04-14