Schriftgröße: + -
Home > FAQ > Informationen zum Empfang > Ende des analogen Satellitenempfangs

FAQ - Die meistgestellten Fragen an ARTE

Programm Technik ARTE Gruppe Links Adressen

FAQ - Die meistgestellten Fragen an ARTE

29/04/11

Ende des analogen Satellitenempfangs

Ab 30. April 2012 benötigen Sie einen digitalen Receiver


Stellen Sie rechtzeitig um!

Wenn Sie Ihr Fernsehprogramm per Satellit empfangen, benötigen Sie ab 30. April 2012 einen digitalen Sat-Receiver oder ein Fernsehgerät mit einem integrierten digitalen Sat-Receiver sowie einen digitalempfangsfähigen LNB der Satellitenempfangsantenne.

Wenn Sie über Kabel, IPTV oder über ein DVB-T-Empfangsgerät Ihr TV-Programm empfangen, ändert sich für Sie nichts.


Wann? Am 30.04.2012 wird der analoge Satellitenempfang abgeschaltet.

Was passiert? Die analoge Verbreitung von Hörfunk- und Fernsehsignalen über Satellit wird eingestellt und Programme werden nur noch mit digitaler Empfangstechnik zu sehen sein.

Warum wird das analoge Satellitensignal abgeschaltet? Das digitale Satellitensignal bietet eine bessere Bild- und Tonqualität als das analoge und benötigt eine geringere Übertragungskapazität. Dies ermöglicht eine wesentlich größere Programmvielfalt.

Wer ist betroffen? Betroffen sind alle Zuschauer, die ihr Rundfunksignal derzeit noch analog über Satellit empfangen. Kabelanschlussnutzer sind in der Regel nicht betroffen.

Wie rüste ich auf digitalen Satellitenempfang um? Für die Umrüstung benötigen Sie einen digitalen Satelliten-Receiver (DVB-S-Receiver oder DVB-S2 für HDTV über Satellit). Moderne Flachbildfernseher verfügen häufig über einen integrierten Sat-Receiver. Außerdem muss Ihre Satellitenantenne über einen digitaltauglichen Universal-LNB verfügen.

Muss ich eine neue Sat-Antenne kaufen? Nein, da bereits installierte Sat-Antennen in der Regel für den digitalen Empfang geeignet sind. Jedoch sollten Sie überprüfen, ob der an Ihrer Antenne installierte LNB digitaltauglich ist und somit das komplette Frequenzspektrum empfangen kann. Dazu wird ein Universal-LNB benötigt.

Muss ich meine Sat-Antenne neu ausrichten? Die Position, auf die die Antenne ausgerichtet sein muss, bleibt unverändert - ASTRA 19,2 Grad Ost. Jedoch erfordert der digitale Empfang eine exakte Justierung der Antenne.

Welche Alternativen zum analogen Satellitenempfang gibt es? Neben dem digitalen Satellitenempfang können Radio- und Fernsehprogramme auch über Kabel, IPTV und Antenne (terrestrisch) empfangen werden.


Umsteigen in 5 Schritten

1. Wie prüfe ich meinen Empfang?
Finden Sie zunächst heraus, wie Sie Ihr TV-Signal empfangen. Nur wenn Sie analog
via Satellit fernsehen, müssen Sie handeln. Es gibt vier Empfangswege für Fernsehen.
Antenne: bereits digital (DVB-T)
Kabel: digital (DVB-C) und analog auch nach dem 30. April 2012
Satellit: digital (DVB-S) und analog; ab 30. April 2012 nur noch digital
IPTV (Internet Protocol Television): digital
Sie sind noch immer unsicher, ob Sie analog oder digital fernsehen? Schauen Sie
einfach im ARTE-Videotext Seite 198 nach. Sie können auch im Internet den Analog-Digital-Check
unter www.ard-digital.de machen. Oder fragen Sie Ihre Hausverwaltung.

2. Wie stelle ich meinen SAT-Empfang um?
Das geht ganz einfach. Sie benötigen in der Regel zwei
neue Komponenten für digitales Fernsehen über Satellit:
- einen digitalen Receiver, auch Set-Top-Box oder Decoder genannt,
für jedes Fernsehgerät.
- einen digitaltauglichen Universal-LNB (Low Noise Block Converter).
Die zentrale Empfangseinheit befindet sich mittig vor Ihrer Satellitenantenne.
Bei neueren SAT-Anlagen ist häufig schon ein Universal-LNB eingebaut.
Wenn nicht – etwa bei SAT-Anlagen, die vor 1997 hergestellt wurden – müssen
Sie den vorhandenen LNB austauschen.
Sollten Sie mehrere Geräte direkt an Ihre Satellitenantenne anschließen
wollen, brauchen Sie dafür einen LNB mit integriertem Multischalter.
Falls Sie Ihre SAT-Anlage mit mehreren Parteien teilen, müssen eventuell
weitere Komponenten ausgetauscht werden, wie beispielsweise ein separater
Multischalter. Fragen Sie dazu Ihre Hausverwaltung oder wenden Sie sich an
einen Fachbetrieb.

3. Wie nutze ich die digitale Technik am besten?
Wenn Sie wie bisher ganz klassisch fernsehen wollen, dann reicht ein einfacher
digitaler Receiver. Das digitale Fernsehen eröffnet Ihnen aber auch schon heute
eine Fernsehwelt voller neuer technischer Möglichkeiten.
HDTV: Genießen Sie Fernsehen in hochauflösender, bester Bildqualität.
Mit einem HD-fähigen Receiver und einem Bildschirm, der das „HD ready“-
Logo trägt. Bei vielen neueren Fernsehgeräten ist bereits ein HD-fähiger
Receiver eingebaut.
PMT: Den Empfang aller Landes- und Regionalsendungen der Dritten
Programme stellen Sie sicher, wenn Ihr Receiver die „dynamische PMTUmschaltung“
unterstützt (PMT: Program Map Table).
HbbTV: In den Genuss miteinander vernetzter, programmbegleitender
Services kommen Sie mit einem HbbTV-fähigen Receiver. Der neue HbbTV-Standard
verknüpft Inhalte aus dem Internet mit dem Fernsehprogramm.
Dolby Digital: Ein Raum-Klang-Erlebnis wie im Kino können Sie jetzt auch
zuhause erleben: Achten Sie auf die Dolby-Digital-Fähigkeit Ihres neuen Receivers.

4. Wie schließe ich meine Endgeräte an?

Ihr digitales TV-Erlebnis ist jetzt zum Greifen nah. Schließen Sie Ihre Endgeräte an
und es kann losgehen!
Fernsehgeräte mit integriertem Receiver verbinden Sie direkt
über ein Satellitenantennenkabel (Koaxialkabel) mit der SAT-Anlage.
Einen externen Receiver verbinden Sie ebenfalls als Erstes mit der SAT-Anlage.
Danach schließen Sie Ihren Fernseher an den Receiver per HDMI-Kabel
an – ältere TV-Geräte per Scart- oder Antennenkabel.
HD-Fernsehgeräte werden grundsätzlich über ein HDMI-Kabel,
den modernsten Verbindungsweg, angeschlossen.
Einen HbbTV-fähigen Receiver verbinden Sie mit dem TV-Gerät und
zusätzlich über ein Netzwerkkabel oder per Funknetzwerk mit dem Internet.
Alles angeschlossen? Jetzt müssen Sie nur noch den Sendersuchlauf starten
und die Programme sortieren. Den automatischen Suchlauf finden Sie meist im
Receiver-Menü unter Bezeichnungen wie „Einstellungen“ oder „Systemeinstellungen“.
Wahlweise fragen Sie Ihren Händler, ob er eine Erstinstallation nach Ihren
Gewohnheiten vornehmen kann. Viel Spaß beim digitalen Fernsehen!

5. Welche Vorteile bietet mir digitales Fernsehen?
Digitales Fernsehen bietet mehr! Die wesentlichen Vorteile auf einen Blick:
- hervorragende Bild- und Tonqualität, in Perfektion mit HDTV und Dolby Digital
- größere Programmvielfalt
- programmbegleitende Zusatzdienste wie die Elektronische Programmvorschau

Auf diesen Seiten finden Sie noch mehr Informationen rund um die Umschaltung: www.klardigital.de

Nähere Informationen zum ARTE Empfang:
www.arte.tv/empfang

Bei Fragen berät Sie die ARTE Zuschauerhotline gerne:
Telefon (Deutschland): 0180 – 500 24 88 (14 ct/min)

Erstellt: 19-04-11
Letzte Änderung: 29-04-11