Schriftgröße: + -
Home > Welt > ARTE Journal

ARTE Journal

ARTE Journal bietet den europäischen Blick auf die wichtigsten Ereignisse des Tages.

> > Donnerstag, 16. August 2012

ARTE Journal - 16/08/12

Donnerstag, 16. August 2012


  • Syrien: Aleppo im Bombenhagel
    Seit einer Woche bombardiert die syrische Armee massiv Stadtviertel von Aleppo, die von den Rebellen gehalten werden. Kampfflugzeuge zerstören gezielt Infrastruktur. Gestern schlugen in einem Krankenhaus in Aleppo gleich drei Bomben ein. Wie durch ein Wunder gab es nur zwei Verletzte. Trotz der Schäden arbeiten Ärzte und Krankenschwester weiter, wie die Reportage unserer Sonderkorrespondentin Sophie Nivelle-Cardinale zeigt.

  • Syrien: Konflikt greift auf Libanon über
    Die Organisation für Islamische Zusammenarbeit hat die Mitgliedschaft Syriens angesichts der anhaltenden Gewalt gegen das eigene Volk vorläufig ausgesetzt. Der Konflikt hat längst auch auf den Libanon übergegriffen. Der Bürgerkrieg destabilisiert auch das Nachbarland. Dort haben in den letzten Tagen schiitische Klans mehrere syrische Sunniten entführt.

  • Zehn Jahre Hartz-Reformen
    Fordern und Fördern - nach diesem Grundprinzip wurden vor zehn Jahren die Hartz Reformen eingeführt. Kernstück der größten Arbeitsmarktreform der Nachkriegsgeschichte war die Zusammenlegung der Arbeitslosen- und der Sozialhilfe zum Arbeitslosengeld II – im Volksmund als Hartz IV berühmt berüchtigt. Statt Lob erntete die Reform damals starke Kritik. Anfang 2005 kletterte die Zahl der Arbeitslosen über die fünf Millionen Marke. Das hat sich inzwischen geändert. Zehn Jahre später steht Deutschland mit seiner relativ geringen Arbeitslosenquote im Vergleich zu anderen EU-Staaten gut dar.

  • USA: Der Hass der Abtreibungsgegner
    Im US-Bundesstaat Mississippi wollen christlichen Fundamentalisten Abtreibungen um jeden Preis verhindern. In der Hauptstadt Jackson stand eine Abtreibungsklinik kurz vor der Schließung, nachdem ein neues Gesetz Abtreibungen erschweren sollte. Ein Richter sprach sich jedoch gegen die Schließung aus. Seitdem erhalten die Ärzte Drohbriefe und Morddrohungen, und auch die Frauen, die zur Behandlung erscheinen, werden bedroht. Unser Reporter berichtet aus Jackson, Mississippi.

Erstellt: 15-08-12
Letzte Änderung: 16-08-12