Schriftgröße: + -
Home > Welt > ARTE Journal

ARTE Journal

ARTE Journal bietet den europäischen Blick auf die wichtigsten Ereignisse des Tages.

> > Die Liberalen in Libyen

ARTE Journal - 19/07/12

Die Liberalen in Libyen

Die libysche Allianz der nationalen Kräfte (englisch: National Forces Alliance, NFA) ist ein Zusammenschluss von 58 Parteien und hunderten politischen Bewegungen. Die NFA bezeichnet sich in der Parteienlandschaft der Ära nach Gaddafi als liberal und wirtschaftsliberal.

Liberal, aber islamisch
Das bedeutet aber nicht unbedingt liberal im westlichen Sinne. Denn laut ihrem Vorsitzenden Mahmud Dschibril versteht sich die NFA als moderate islamische Bewegung. Sie weist auch ausdrücklich auf die «Bedeutung des Islams im politischen Leben»hin, und die umfasst für sie auch das islamische
Recht, die Scharia, als Basis der Rechtsordnung.


Weitere Ziele
In der Wirtschaftspolitik will die NFA eine Dezentralisierung des unter Gadaffi streng zentralistischen Systems, sowie umfassende Privatisierungen in allen Branchen. Das Bündnis will ausländische Investoren nach Libyen bringen, etwa zum Ausbau der Infrastruktur und für die Ausbildung von jungen Libyern.
Auch das Sozialversicherungssystem will sie verbessern.


Verteidigung
Die NFA befürwortet nach den Worten Ihres Generalsekretärs Faisal Krekschi den «Aufbau einer starken und schlagkräftigen Armee». Im Nahost-Konflikt sehe sich die Bewegung klar an der Seite der Palästinenser.


Mahmud Dschibril – Vorsitzender der Liberalen
Der 60-jährige war Aussenminister im Nationalen Übergangsrat, der seit dem Sturz Gaddafis das Land führt, und wurde dann Vorsitzender des Exekutivrats. Dschibril studierte in Kairo und in Pittsburgh in den USA, wo er seinen Doktortitel erhielt. Gaddafis Sohn Saif-al-Islam holte ihn nach Libyen zurück, wo er bis zur Revolution den Nationalen Wirtschaftlichen Entwicklungsfonds leitete. Kurz nach Ausbruch der Revolution schloss er sich den Rebellen an.
F. Dürr, afp/dpa

Mehr zum Thema


















Erstellt: 18-07-12
Letzte Änderung: 19-07-12