Schriftgröße: + -
Home > Welt > 28 Minuten

Von Montag bis Freitag um 23.30 Uhr

Elisabeth Quin und ihr Team setzen sich mit tagesaktuellen Ereignissen auseinander. .

> Heute Abend > Der Arbeiter: Ende einer Ära?

Von Montag bis Freitag um 23.30 Uhr

Elisabeth Quin und ihr Team setzen sich mit tagesaktuellen Ereignissen auseinander. .

Von Montag bis Freitag um 23.30 Uhr

Die Sendung vom 19. Januar um 23.35 Uhr - 27/01/12

Der Arbeiter: Ende einer Ära?

Mit Benoît Delépine



Die Arbeitslosenzahlen in Frankreich steigen stetig. Erst vor einer Woche wurde das Ende der Geschäftstätigkeit der französischen Reederei SeaFrance und damit der Verlust von rund 1700 Arbeitsplätzen bekanntgegeben. Der Arbeiter: Ende einer Ära?

 

Benoît Delépine, Schauspieler, Regisseur und Drehbuchautor, ist heute Abend der kulturelle Gast Elisabeth Quins. Als ausgebildeter Journalist begann er seine Karriere bei dem französischen Fernsehsender Canal +. In dem Film « Michael Kael - Live aus Katango » schlüpft er in die Rolle des Journalisten Michael Kael und lernt wenig später den Regisseur Gustave Kervern kennen, mit dem er mehrere Filme wie « Aaltra », « Avida », « Mammuth » und « Louise hires a contract killer » realisiert.

 

Jean-François Roubaud, Vorsitzender des französischen Zentralverbands kleiner und mittlerer Unternehmen diskutiert anschließend mit Anne Debregeas, Gewerkschaftlerin (SUD EDF) und Mitglied der « Fondation Copernic ». 

Der Anthropologe und Verhaltensforscher Pascal Picq führt eine kurze Analyse der französischen Arbeitswelt durch.

 

Wie jeden Tag lädt uns auch heute Bruno Gaudenzi zu einer Zeitreise ein. In seiner Rubrik « Zeit im Wandel » nimmt er uns in die französische Stadt Besançon der 70er Jahre mit. « Zahlen, Daten, Fakten » entschlüsselt für Sie über einen Zeitraum von 200 Jahren den Zusammenhang zwischen Reichtum und Lebenserwartung.

 

Unsere Chronistin Diane Lisarelli bringt Ihnen ein zeitgenössisches Phänomen näher, den sogenannten « cash mob ».




Erstellt: 05-01-10
Letzte Änderung: 27-01-12