Schriftgröße: + -
Home > Kultur > Tracks

Tracks

Tracks, das Magazin für Popkultur ! Themenvorschau und Archiv, Bonusmaterial und Links zu den Themen der Sendungen.

> > Darren Aronofsky

Tracks

Tracks, das Magazin für Popkultur ! Themenvorschau und Archiv, Bonusmaterial und Links zu den Themen der Sendungen.

Tracks

11/10/13

Darren Aronofsky

Eine Reportage von Christophe Alonso


Ring frei für eine ganz große Nummer des amerikanischen Kinos. Der vierzigjährige Darren Aronofsky, Regisseur aus Brooklyn, ist mit einem Spielfilm am Start, der da hingeht, wo’s weh tut. Für "The Wrestler" steigt Mickey Rourke, DAS Sexsymbol der Achtziger, nochmal in den Ring. Der zweite starke Mann neben Mickey Rourke ist 36 und Hardcore-Wrestling-Ikone. Necro Butcher ist Profi und für so genannte “Death Matches“ berüchtigt, bei denen er gerne mal mit Glassplittern und Stacheldraht auf Tuchfühlung geht.

Zwei Jahre muss Aronofsky kämpfen, bis er endlich einen Produzenten findet. Seine Steherqualitäten werden 2008 in Venedig mit dem Goldenen Löwen belohnt. Für Hauptdarsteller Mickey Rourke, der Ende der Achtziger die Schattenseiten Hollywoods kennenlernen musste, ist "The Wrestler" das große Comeback. Mickey Rourke macht mit der Rolle einen Glücksgriff und erhält dafür den Golden Globe. Doch auch Aronofsky musste zuvor so einiges einstecken. Dabei fängt 1998 mit dem Erfolg von "Pi" alles so gut an und geht mit dem halluzinogenen "Requiem For a Dream" wie geschmiert weiter. Bis er mit "The Fountain" eine Liebesgeschichte erzählt, die für die breite Masse etwas zu "poetisch" ausfällt.

Zum Film

"The Wrestler" von Darren Aronofsky
(USA, 2008, 105 Min.)
Mit Mickey Rourke, Marisa Tomei, Evan Rachel Wood
Venedig 2008, Goldener Löwe
>> Unsere Chronik lesen
Interview mit Darren Aronofsky und Mickey Rourke

Links


Video - Trailer von "The Wrestler"


Tracks
Samstag 14. März 2009 um 03.00 Uhr
Keine Wiederholungen
(Frankreich, 2009, 52mn)
ARTE F

Erstellt: 12-03-09
Letzte Änderung: 11-10-13