Schriftgröße: + -
Home > Kultur > Metropolis

Metropolis

Das Kulturmagazin auf ARTE - Sonntag ab 16.45 Uhr

> Diese Woche > Crowdfunding

Metropolis

Das Kulturmagazin auf ARTE - Sonntag ab 16.45 Uhr

Metropolis

05/07/12

Crowdfunding in Hollywood

Die Crowdfunding-Plattform „Kickstarter.com“ hat das Potential die Produktionsbedingungen von Kunstwerken und Kulturprojekten zu revolutionieren.

Previous imageNext image

Mit wenigen Dollar kann man dort zum Produzenten und Mäzen werden und genau die Filme, Musikalben oder Ausstellungen ermöglichen, die man sich wünscht. Dieses Prinzip wollen sich zwei der renommiertesten aber auch extremsten (Film-)Autoren Amerikas zu Nutze machen, um einen Independent-Film zu realisieren, über den sie die totale künstlerische Kontrolle haben.

Bret Easton Ellis („American Psycho“) und Paul Schrader („Taxi Driver“) haben sich mit ihrem gemeinsamen Film „The Canyons“ nicht weniger vorgenommen als ein neues Goldenes Zeitalter des unabhängigen Filmemachens einzuläuten. „The Canyons“ ist die Geschichte von fünf Mittzwanzigern in Hollywood auf ihrer Suche nach Macht, Liebe, Sex und Erfolg; ein Noir-Psychothriller unter der Sonne Kaliforniens, dessen explizite Story und krasse Bildsprache im Studiosystem so nicht umsetzbar wäre. Das Geld dazu sammeln sie im Internet ein.

„Metropolis“ trifft Bret Easton Ellis und Produzent Braxton Pope in Hollywood Mitten in den Vorbereitungen ihrer Dreharbeiten und spricht mit ihnen über ihre Erfahrungen mit Crowdfunding, über die dunkle Seite Hollywoods, Filmemachen am Rande der Traumfabrik und begleitet sie zu den namensgebenden Orten ihres Films, den Canyons von Los Angeles. Ellis und Schrader zeigen dem Zuschauer, dass es sogar in Südkalifornien Orte gibt, an denen nie die Sonne scheint.

Link:
www.kickstarter.com/projects
Projektseite „The Canyons“ bei Kickstarter (inklusive Video)
Autor: Andreas G. Wagner

Erstellt: 03-07-12
Letzte Änderung: 05-07-12