Schriftgröße: + -
Home > Welt > ARTE Reportage

ARTE Reportage

Das internationale Nachrichtenmagazin. Jeden Samstag um 17.05 Uhr. Im Wechsel moderiert von Andrea Fies und William Irigoyen.

> ARTE Reportage > Die Reporter bei den Tuareg – ein Interview

Samstag 30. Juni um 18.20 Uhr - 29/06/12

Die Reporter bei den Tuareg – ein Interview

Von William Irigoyen- ARTE GEIE – Frankreich 2012

Die beiden Reporter Olivier Joulie und Laurent Hamida haben während des « Arabischen Frühlings » über die Revolution in Libyen berichtet. Sie wollten wissen, wie der Esprit dieser Revolte sich bei den Tuareg in Azawad in Mali durchsetzt.

Previous imageNext image
Nach der Unabhängigkeitserklärung der Tuareg gegen die regierungstreuen Truppen in Bamako hat ihre Befreiungsfront MNLA nun noch den Konflikt mit den Islamistischen Gruppierungen auszufechten, unter anderem mit der AQMI, der Al-Quaida des Maghreb. Über sie zu berichten ist schwierig und gefährlich: Ohne die Unterstützung der Tuareg von der MLNA hätten die ARTE–Reporter keine Chance gehabt, in die umkämpften Gebiete im Norden zu fahren.

18 Tage lang waren sie unterwegs. Sie erzählen uns von den Schwierigkeiten und den Gefahren ihrer Reportage und den interessanten Begegnungen mit den Tuaregs: Seit Jahrzehnten wurden sie in Mali ausgegrenzt und verfolgt. Es gelang den ARTE-Reportern zum ersten Mal überhaupt, den Chef der MLNA davon zu überzeugen, ein Interview vor einer Fernsehkamera zu geben.

ARTE Reportage
Freitag 6. Juli 2012 um 10.30 Uhr
Keine Wiederholungen
(Frankreich, 2012, 52mn)
ARTE

Erstellt: 28-06-12
Letzte Änderung: 29-06-12