Schriftgröße: + -
Home > Europa > Karambolage

Ein Magazin von Claire Doutriaux

Jeden Sonntag um 20 Uhr

> Sendung vom 01. April 2012 > der Gegenstand: der Ostereier-Detektor

Ein Magazin von Claire Doutriaux

Jeden Sonntag um 20 Uhr

Ein Magazin von Claire Doutriaux

Karambolage 264 - 01/04/12

der Gegenstand: der Ostereier-Detektor

Nächste Woche ist Ostern, und damit höchste Zeit, Ihnen eine absolut geniale französische Erfindung vorzustellen, Sie werden sehen.

Previous imageNext image
Stellen wir uns einmal vor, heute sei Ostern und unser französischer Freund wolle gerade Schokoladeneier, -hennen und -glocken im Garten verstecken. Sie wissen ja längst, dass in Frankreich die Ostereier von Glocken aus Rom gebracht werden, während in Deutschland aus dubiosen Gründen, auf die Karambolage nächste Woche näher eingehen wird, die Ostereier von Hasen gelegt werden. Kurz, unser Freund versteckt Leckereien, die seine Kinder in Kürze auf’s Höchste entzücken werden.

So, das wär’s. Sehen Sie hier, wie er sich anstrengt, sich an jedes einzelne Eierversteck zu erinnern.

Jetzt muss er nur noch die Kinder in den Garten rufen: "Los, Kinder, jetzt seid ihr dran!" Hier kommen sie in den Garten gelaufen! Oh, das schöne rosa Ei! Und das blaue! Sehen Sie, wie unser Freund die Freude seiner Kinder genießt, Sie alle kennen solche Momente tiefen Familienglücks. Juchhu! bravo! Der Korb füllt sich. Ganz schön clever die Kleinen! Da, da, schaut!

Und schon ist es vorbei, die Kinder haben alles eingesammelt. Alles? Nun, unserem Freund scheint es, dass eine ganze Menge Schokolade fehlt. Jedes Jahr das Gleiche. Immer fehlt die Hälfte! So eine Verschwendung!

Tja, damit ist jetzt Schluss, denn hier kommt eine revolutionäre Erfindung: der Ostereierdetektor! Schauen Sie, unser Freund schaltet nun das erstaunliche Gerät ein, dessen Zeiger in Schokoladennähe ausschlagen wird, während diese Lämpchen blinken und ein Signalton ertönen wird, so!

Folgen wir ihm in den Garten! Ah, ah, das Piepen führt ihn zu diesem Baum. Aufgepasst..! Oh, ein kleines blaues Ei! Hier lang, hier lang, warm. Noch ein Ei! Super! Oh la la, der Apparat spielt verrückt. Ah, ah… Und dort, schauen Sie, gut versteckt, oder? Oh, hier tut sich was. Igitt, das sieht nach Überresten vom Vorjahr aus. Eier, die das ganze Jahr im Garten gelegen haben…Der Detektor findet auch sie!

Der geniale Apparat wurde von einem Konditor aus Châteauroux erfunden, Thierry Demay, dem Gewinner des französischen Schokoladenwettbewerbs 2010. Demay ertrug es nicht, seine Arbeit in den Gärten vergammeln zu sehen. Die Idee zur Herstellung des Geräts hatte er, als er Schatzsucher mit Metalldetektoren am Strand beobachtete. Schokolade enthält in der Tat viel Eisen und Mangan, das weiß jeder Chemiker. Der Detektor besteht deshalb aus einem starken Magneten und einer Sonde, die nur auf Eisen und Mangan zusammen reagiert. Hier haben wir also den Beweis, dass der Erfindungsreichtum der Franzosen dem der Deutschen in nichts nachsteht.

Hier finden Sie übrigens alle Informationen, wie Sie den Apparat günstig und noch rechtzeitig vor Ostern erstehen können.

Text: Corinne Delvaux
Bild: cd, Claude Delafosse
Mit: Jacques Falgous

Erstellt: 30-03-12
Letzte Änderung: 11-04-12


+ aus Europa