Schriftgröße: + -
Home > Film > Cannes 2011 > "The Stones in exile" von Stephen Kijak

"The Stones in exile" von Stephen Kijak - 05/04/12

Mick Jagger, wie in alten Zeiten…

Previous imageNext image
Das Altamont Rock-Festival im Dezember 1969 gilt als das Ende unschuldigen Flower-Power Zeit und der Unbeschwertheit der 1960er Jahre. Die Stones stehen in der Kritik: Während ihres Auftritts, wurde Meredith Hunter von den als Sicherheitskräften eingesetzten Hell's Angels erstochen. Dazu kommen Drogenprobleme, Paarprobleme und vor allem Probleme mit dem Finanzamt. Da setzt man sich am besten ab … nach Südfrankreich. Dort nehmen die Stones das Folgealbum von "Sticky Fingers" -. "Exile on Main Street" auf.
"Stones in Exile" von Stephen Kijak
Mit: Mick Jagger, Keith Richard, Charlie Watts, Bill Wyman, Mick Taylor
Die Stones ziehen sich in die Villa Nellcote an der französischen Riviera zurück. Dort beginnen sie mit den Aufnahmen zu "Exile on Main Street". Auch Gram Parsons kommt vorbei. Er kann den Gitarristen Keith Richards zwar musikalisch inspirieren (der Country-Sound von "Exile on Main Street" ist vor allem ihm zu verdanken), vom Heroin kann er ihn aber nicht abbringen. Keith' Verlobte Anita Pallenberg amüsiert sich im Pinienwald, Mick heiratet in St. Tropez … Die Paparazzi von heute hätten ihre wahre Freude …

In den Sunset Sound Studios von Los Angeles bekommt das Album seinen letzten Schliff. Danach gehen die Stones auf Tournee, die von Robert Frank gefilmt und dokumentiert wurde. "Cocksucker Blues", der daraus entstandene Film, war aber so gut wie nie zu sehen. Mick Jagger waren einige Szenen (die das ausschweifende Leben hinter der Bühne zeigen) zu heikel und er ließ die Ausstrahlung des Films verbieten. Teile des Rohmaterials dieser Dokumentation sind aber jetzt in "The Stones Exile" zu sehen. Neben einer Reihe von Archivmaterial über die Entstehung des Albums, darunter Fotos von Dominique Tarlé, der die Stones an der Côte d'Azur begleitet hatte.

Regisseur Stephen Kijak (dem wir eine bedeutende Dokumentation über Scott Walker zu verdanken haben) und Mick Jagger himself kamen zur Vorführung von "Stones in Exile", der unter der Rubrik "Quinzaine des Réalisateurs" lief, nach Cannes. Einblicke in die meistbesuchteste Pressekonferenz des diesjährigen Festivals …


Erstellt: 22-05-10
Letzte Änderung: 05-04-12