Programm | de - ARTE
Home > Programm
TV Guide

15:20
per E-Mail verschicken
per E-Mail verschicken
Meine Wiederholung
Meine Wiederholung

Unter nordfinnischem Firmament

Kuusamo liegt im Nordosten Finnlands an der Grenze zu Russland, sein Zentrum nur etwa 60 Kilometer südlich des Polarkreises. Im Juni scheint hier die Mitternachtssonne, und von Oktober bis Mai verschwindet die Landschaft unter einer geschlossenen Schneedecke. Die Dokumentation legt besonderes Gewicht auf das Polarlicht. Dieses Naturphänomen entsteht, wenn elektrisch geladene Teilchen der Magnetosphäre auf die oberen Schichten der Erdatmosphäre treffen und dort die Luftmoleküle zum Leuchten anregen.

Freitag, 18. Januar 2013 um 15.20 Uhr

Wiederholungen:
Keine Wiederholungen
Unter nordfinnischem Firmament
(Frankreich, Finnland, 2011, 43mn)
ARTE / YLE
Regie: Lauri Kettunen, Hannu Hautala

Stereo 16:9 (Breitbildformat) Nativ HD

Kuusamo liegt im Nordosten Finnlands an der Grenze zu Russland, sein Zentrum nur etwa 60 Kilometer südlich des Polarkreises. Im Juni scheint hier die Mitternachtssonne, und von Oktober bis Mai verschwindet die Landschaft unter einer geschlossenen Schneedecke. Die Dokumentation legt besonderes Gewicht auf das Polarlicht. Dieses Naturphänomen entsteht, wenn elektrisch geladene Teilchen der Magnetosphäre auf die oberen Schichten der Erdatmosphäre treffen und dort die Luftmoleküle zum Leuchten anregen.

Die Kuusamo-Hochebene im Norden Finnlands. Eingebettet zwischen dem Bottnischen Meerbusen und dem Weißen Meer liegt die Region auf gleicher Höhe wie die Nordausläufer Kanadas und Sibiriens. In diesen Wäldern wird der Kreislauf der Jahreszeiten durch Licht und Dunkelheit bestimmt, durch Wärme und Kälte, Süd und Nord, Ost und West.
Da Kuusamo direkt unterhalb des Polarkreises liegt, wird die Gegend zu jeder Jahreszeit in anhaltendes Dämmerlicht getaucht. Während Morgen- und Abenddämmerung in Mitteleuropa nur wenige Minuten anhalten, kann dieser Zustand in Kuusamo Stunden dauern. Das farbenfrohe und nuancenreiche Licht in Kuusamo, das Polarlicht, entsteht durch Sonnenwindteilchen, die in die Erdatmosphäre eintreten. Sie werden vom Magnetfeld der Erde zu den magnetischen Polen gelenkt.
Das Polarlicht bestimmt das Leben der Tiere und Vögel im hohen Norden. Im Sommer ist die Wildnis voller Leben, während der frostige, schneereiche Winter den Tieren zu schaffen macht, die keine Nahrung mehr finden. Aber jedes Mal, wenn der kurze Sommer wieder kommt, hat die Natur ihre Aufgabe erneut gemeistert. Licht und Wärme vertreiben Dunkelheit und Kälte und lassen neues Leben entstehen.

Die Dokumentation wurde von 2008 bis 2011 in Finnland und Russland mit neuster Digitaltechnik gedreht. Die Sequenzen über Bären und Wölfe entstanden in Kuhmo, Finnland.